Home Smart Bike Smart Bike News Zusätzliche Velorouten in Google Maps
Zusätzliche Velorouten in Google Maps

Zusätzliche Velorouten in Google Maps

1

Wir sind noch voll im Sommer, die Temperaturen bewegen sich nach wie vor um die 30 Grad und heute war ich das zweite Mal im Pool in diesem Jahr.
Ferien fallen im 2020 flach, zumindest die im Ausland sollten nicht unbedingt sein. Ferien in der Schweiz können wunderschön sein, manchmal tut es aber auch ein Velo-Ausflug.
Anfangs August hat Google zusätzliche Velorouten in Google Maps hinterlegt.

In 30 Ländern mit maschinellem Lernen

Mittlerweile gibt es die Velorouten Funktion in 30 Ländern auf dieser Welt. Die Schweiz ist nun auch eines davon. Generiert werden die einzelnen Velorouten jeweils mit Künstlicher Intelligenz. Dabei setzt der Suchmaschinenriese auf komplexe Algorithmen im Bereich maschinellem Lernen. Angereichert wird das ganze durch das Wissen über geografische Gegebenheiten und Bildern, sowie Daten aus öffentlichen Quellen.

Laut Google PR-Agentur soll das Keyword «Velo» in diesem Sommer sehr gut trenden. Die Anfragen nach Velorouten gingen um 135 Prozent hoch. Dies ist deutlich über dem Schnitt von 69 Prozent im Plus.

Warum Velorouten in Google Maps?

Wer mit dem Velo unterwegs ist, der kennt das sicherlich. Die Anzahl der Kilometer sind nicht das wichtigste, wenn es bergab geht ist es angenehm, wenn die Strecke ansteigt, dann wird’s mühsamer. Was für den einen Mühsam ist, ist für den anderen eine Herausforderung. Genau damit will Google Punkten und gibt euch die Informationen zu dem Gefälle gleich auch mit an.
So könnt ihr und eure Mitfahrer besser planen.
Mit der Funktion des «geteilten Standords» lassen sich auch gemeinsame Fahrten mit unterschiedlich starken Teilnehmern angenehmer bestreiten. Das ganze funktioniert auch mit dem Hinterlegen des «Parkplatzes» vom Fahrrad. Dies ist eigentlich eine Funktion für Autofahrer, doch diese lässt isch natürlich auch fürs eigene Fahrrad verwenden.

PS: ich hab mich nach wie vor noch nicht an das neue Google Maps App Logo gewöhnt. Auch wenn ich weiss, in welchem Ordner und an welchem Ort sich die App befindet, ich schau dennoch jedes Mal zwei, dreimal hin, ob es wirklich die richtige App ist.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.