Home Smart Bike Smart Bike News Crowdfunding Seatylock Fahrradschloss
Seatylock Fahrradschloss

Seatylock Fahrradschloss

0

Fahrradschlösser sind ein schwieriges Thema. Es gibt viele verschiedene Lösungen in allen Größen und Preisklassen, die alle auf ihre eigene Art Nachteile haben. Entweder sind die Lösungen viel zu leicht zu knacken oder aber viel zu schwer um mit einem beispielsweise leichten Rennrad mit transportiert zu werden. Die Firma Seatylock bietet hier aber eine interessante Lösung.

Seatylock

Das gleichnamige Produkt des Herstellers für Fahrrad-Sicherheitstechnik kombiniert die Eigenschaften eines Bügelschlosses mit einem Fahrradsattel – der Name ist also Program. So kann das Schloss quasi unter dem Sattel eingefahren werden und fällt so während des Fahrens nicht auf. Sobald das Fahrrad abgestellt werden soll wird der Sattel abgenommen und ein ein Meter langes Schloss kommt zu Tage

Details

Das Schloss an sich ist aus Metall gefertigt, der Sattel aus Leder. Der Sattel ist 16 cm Breit und 26 cm lang. Die gesamte Kombination wiegt moderate 1,33 kg. Der passende Satteladapter ist im Lieferumfang enthalten, ebenso wie drei Schlüssel.

Preise und Verfügbarkeit

Das Seatylock kann für USD 99.- direkt im Shop des Händlers erworben werden. Zudem gibt es kostenlosen Versand weltweit.
Der Sattel wird in vielen verschiedenen Farben angeboten, zudem gibt es eine Trekking und eine breitere/dickere Comfort Ausführung.

Abschliessende Meinung

Seit Wochen und Monaten suche ich Schliesslösungen für mein neues Fahrrad. Ich habe mir ein Rennrad gegönnt – nicht ganz günstig, dafür sehr sehr leicht. Dementsprechend sollte das Schloss auch ausreichend sicher sein. Hier konnte ich bisher kaum hinreichende Lösungen finden. Ich fand viele, sehr sichere, Schlösser die jenseits der zwei Kilo wiegen – sinnlos im Hinblick darauf, dass ich einiges an Geld ausgegeben habe um genau diese Menge an Gewicht weiter einzusparen. Dementsprechend habe ich mich derweilen für eine zwei Schloss Lösung entschieden – eine für den heimischen Fahrradkeller und eine für unterwegs.

Das Seatylock hätte in meinem Fall beide Anwendungsfälle erschlagen, es bietet Sicherheit bei moderatem Gewicht und kann noch dazu einfach mitgeführt werden. Den Platz an meinem Rahmen nutze ich doch lieber für Trinkflaschen als für mein sperriges Schloss. Besonders positiv finde ich die grosse Auswahl an unterschiedlichen Farben aber auch die Wahl der unterschiedlichen Sättel. Ein Rennrad ist eben kein Mountainbike – eine Einsicht die ich vielen anderen Herstellen noch wünsche.

 

MerkenMerken

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.